Umkehrosmose

Umkehrosmose

Die Umkehrosmose ist ein physikalisches Trennverfahren zur Aufkonzentrierung von in Flüssigkeiten gelösten Stoffen, bei der mit Druck der natürliche Osmose-Prozess durch eine halbdurchlässige (semipermeable) Membran umgekehrt wird. Durch die richtige Auswahl der Membrane und durch die richtige Auswahl der Einstell-Parameter wird gewährleistet, dass ionische Stoffe aus dem Wasser entfernt werden, wodurch ein Permeat mit sehr geringer elektrischer Leitfähigkeit gewonnen wird.

Einsatzgebiet:

Für die Gewinnung von voll-entsalztem Wasser setzt cobos die Umkehrosmosetechnologie ein. Die Umkehrosmose ist weiterhin ein Bestandteil der abwasserfreien Produktion und stellt in der Regel ein Teil der Abwassernachbehandlung dar.